Community Events

 

Präsentation der Abteilung:

 

«Das Ziel der Community-Events-Abteilung ist die Organisation von Events, welche den Zusammenhalt innerhalb des Vereins stärken, aber auch das Fördern von externen Aktivitäten. Diese Veranstaltungen können verschiedene Zwecke haben. Sie können anstreben zu informieren, einen Austausch an Wissen zu erlauben, Vernetzungen zu fördern, neue Mitglieder anzuwerben, Mitglieder oder bestehende Partner zu motivieren oder sich bei ihnen zu bedanken, oder auch den Teamgeist zwischen den Mitgliedern zu verstärken. So ist die Community-Events-Abteilung in der Gestaltung, der Verwaltung, der Organisation und der Förderung von Veranstaltungen tätig, welche auf die Wünsche und Bedürfnisse des Vereins antworten.»

 

 

Un mot du co-chef du Département Colin Delley :

 

 

«Die SDSA hat sich mir als besonders interessanter und innovativer Verein vorgestellt: Sie bietet durch ihre verschiedenen Aktivitäten, wie Konferenzen, Workshops und journalistische Artikel, privilegierte Räume für den Austausch zwischen Studenten und Experten mit dem Ziel, die Welt der Diplomatie sowie die aktuellen globalen Herausforderungen besser zu verstehen. Die SDSA ermöglicht es mir so, meine beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erweitern und gleichzeitig neue Kontakte zu knüpfen.

Die Abteilung Community Event hat die Aufgabe, den Verein zusammenzuschweißen. Sie ist zentral für das Leben der SDSA, da sie die zwischenmenschlichen und vor allem abteilungsübergreifenden Beziehungen der Mitglieder pflegt, indem sie uns das ganze Jahr über zu geselligen Veranstaltungen zusammenbringt. »

 

 

 

 

Un mot du co-chef du Département Francisco Charrua : 

 

 

«Seit ich mein Studium in der Stadt Genf begonnen habe, interessiere ich mich für ihre Rolle auf der internationalen Bühne. In Genf zu studieren bedeutet, mit Menschen aus verschiedenen Bereichen und mit unterschiedlichen Perspektiven zusammenzukommen. Es ist also ganz natürlich, dass ich mich für das Studienfach Internationale Beziehungen entschieden habe. Je weiter ich in meinem Studium vorankomme, desto mehr interessiere ich mich für die internationale Diplomatie. Folglich bin ich froh, dass ich die SDSA gefunden habe, die mir meine ersten Schritte in die Welt der Diplomatie ermöglicht hat. Dieser Verein hat es mir ermöglicht, fantastische Menschen kennenzulernen, mit denen man gemeinsame Interessen teilt, und hat mir Möglichkeiten geboten, Fähigkeiten in Bezug auf den Bereich Diplomatie und internationale Beziehungen zu erlernen, zu entwickeln und anzuwenden. 

 

 

 

 

 

 Malo Scalpi

 

 

 

« Ich bin aktuell im letzten Studienjahr in Internationalen Beziehungen am ‘Global Studies Institute’ an der Universität Genf. In der SDSA zu sein ist für mich die beste Art im akademischen Sinne reif zu werden, aufgrund der Möglichkeit die verschiedenen Kompetenzen zu nutzen, die ich mir aneignen konnte und die ich in einem Vereinskontext, welcher eine Verbindung zum professionellen Milieu herstellt, nutzen kann. Ein Teil der SDSA zu sein ist für mich als Student ein Mittel, meine ersten Schritte im Internationalen Genf zu machen.»

 

 

 

 

Cyrine Maknine

 

 

« Die Welt der Diplomatie hat mich aufgrund ihrer dynamischen Aktualität in politischen und sozialen Angelegenheiten schon immer gefesselt. Als Bachelorstudentin in Internationalen Beziehungen bin begeistert von den Wirtschaftswissenschaften und ich spezialisiere mich auf diesen Bereich, um in Zukunft auf der internationalen Bühne aktiv zu sein. Heute gehört die SDSA zu meinen ersten Schritten auf einem langen Weg im internationalen Genf, dank der Vernetzung, und dem Zugang zu verschiedenen Themen. Das Hauptziel unserer Abteilung ist es, die Mitglieder untereinander zu vernetzen. Ich habe mich für «Community Events» entschieden, um mich im Bereich der Veranstaltungen zu engagieren, ein Bereich, der mein großes Interesse weckt. Ich habe das Glück, mit einem motivierten, hilfsbereiten und sehr angenehmen Team zu arbeiten, dem ich meine Dankbarkeit zeige. »

 

 

 

Caterina Koon

 

 

« Ich bin der SDSA beigetreten, um den Bereich der Diplomatie besser zu verstehen und um eine erste Gelegenheit zur Teamarbeit zu erhalten. Als neues Mitglied der Community Events war ich sofort von der Offenheit und Dynamik der Mitglieder beeindruckt. Die SDSA ermöglicht es, den akademischen Aspekt zu ergänzen, indem man sein Wissens- und Networking-Netzwerk mit Aktivitäten wie Workshops oder Konferenzen erweitert. Ich freue mich darauf, diese Erfahrung in den nächsten Semestern fortzusetzen. »