Kultur und Institutionen

PRÄSENTATION DER ABTEILUNG

Die Abteilung Kultur und Institutionen hat das Ziel, die Student*innen in die Welt der Diplomatie eintauchen zu lassen, durch das Organisieren von Besuchen durgeführt in internationalen Organisationen, Regierungs- und Nichtregierungsinstitutionen, Think Tanks, Museen und Kulturstiftungen. Wir haben beispielsweise das ‘Musée des Suisses dans le Monde’ besucht, das die diplomatischen Beziehungen der Schweiz mit einigen Ländern und die Präsenz der Schweizer*innen in jeder Ecke der Welt ins Licht rückt. Des Weiteren haben wir die Ausstellung ‘Guerre et Paix’ der Stiftung Martin Bodmer besucht, welche wichtige internationale Abkommen beinhaltet, wie zum Beispiel der Ewige Friede von 1516 und eins der Abkommen, die dem Dreissigjährigen Krieg beendeten im Jahr 1648 (der Westfälische Friede).

Während diesen Besuchen zeigt die Abteilungen den Student*innen die verschiedenen Akteure, die eine Rolle spielen bei internationalen Angelegenheiten. Auf ergänzende Weise rückt die Abteilung zudem die Verbindung zwischen Kultur und Diplomatie ins Licht.

Senden Sie eine E-Mail an die Abteilung

 

 

EIN WORT DER LEITERIN DER ABTEILUNG

Elisa Ferrante:

 

“Italienerin, Studentin in Internationale Beziehungen (BARI) seit 2019. Nachdem ich an der Universität Genf viele verschiedene Vereine kennengelernt habe, habe ich im September 2021 die SDSA entdeckt und bin ihr beigetreten.
Die SDSA ist nicht nur ein Verein, sondern eine echte Familie, die aus jungen Menschen besteht, die sich kulturell bereichern und sich dafür einsetzen wollen, dass sie wächst, durch ihre konkreten Tätigkeiten im Internationalen Genf und in der Welt der Diplomatie.
Von Anfang an erschien mir die SDSA als eine der wenigen Vereine, die nicht nur mein akademisches Leben bereichert, sondern mich vor allem auf eine berufliche Karriere in diesem Bereich vorbereiten könnte. Daher freue ich mich, Teil dieses großen und wichtigen Lebensprojekts sein zu können.”

 

 

 

AKTIVMITGLIEDER

Nicolas Cavadini:

“Ich habe mich entschieden der SDSA beizutreten, weil ich ein Student bin mit einer Leidenschaft für die Welt der Diplomatie und der internationalen Beziehungen im Allgemeinen. Der Verein stellt für mich also eine konkrete und professionelle Möglichkeit dar, um einen Fuss in die Welt zu setzen, die mir oft weit entfernt und exklusiv erscheint. Zudem plane ich eines Tages in meiner beruflichen Zukunft eine Funktion im Bereich der Schweizer Diplomatie zu übernehmen. Ich glaube daher ausdrücklich daran, dass die SDSA mir konkrete Grundlagen in diesem Bereich vermitteln kann.”

 

 

 

 

Letztes Event, das von der Abteilung organisiert wurde :